Lade Veranstaltungen

Berlin mit anderen Ohren – „Gott- sie, er oder das – oder was“? Abschied vom mythologischen Gottestraum

25 November um 16:00 - 18:00

Kosten: €10

In der Reihe „Berlin mit anderen Worten liest Rudi Pahnke aus seinem Buch zu folgendem Thema:

Hat Gott/Göttin zu dem homo sapiens oder zu den Neanderthalern gesprochen, sich ihnen persönlich offenbart ? Oder hatten sie damals nur eine vage Vermutung oder Ahnung und später hat dann Gott/Göttin zu Ihnen gesprochen, ist ihnen sehr direkt und unzweifelhaft begegnet – von Abraham, Mose, David, den Propheten Jesja, Jeremia, bis zu Jesus, Mohammed? Hat Gott bis zu den alten Ägyptern, zu Echnaton, zu den alten Hindus, zu Mose, Jesus, Mohammed geschwiegen und abgewartet – und hat ihnen dann in Visionen oder Auditionen oder in sehr direkten, gegenständlichen Begegnungen erklärt, wer er ist und wie er zu verstehen ist ? Und hat Gott die Neanderthaler oder die Pekingmenschen geschaffen – und waren das damals Adam und Eva?

Der Mensch ist – ohne Zweifel – das Ergebnis einer differenzierten und höchst komplizierten und erstaunlichen Evolutionsgeschichte!

Ich bin nach einer langen Lebens- und Arbeitszeit als Theologe und als Pfarrer überzeugt, dass heute Menschen, die religiös sind und Religion lernen, studieren wollen – und die die Religion und den Glauben lehren, weitergeben möchten – sei es als Christen, Juden, Muslime, zunächst und grundsätzlich begreifen und verstehen müssen, dass es einen Gott, den es gibt wie Dinge, Sachen, Personen, eben nicht gibt.

„Gott existiert nicht..Beweisen wollen, dass Gott existiert, heißt – ihn leugnen.“ (Paul Tillich)

Moderation: Klaus-Dieter Ehmke

Treffpunkt: Auferstehungskirche, Friedensstraße 83, 10249 Berlin