Lade Veranstaltungen

Totentanz und Grabgeflüster – Das mittelalterliche Wandgemälde zum Totentanz und die Epitaphe in der St. Marienkirche

30 April um 12:30 - 14:00

Kosten: €5

 

 

In der St. Marienkirche fordern bei genauem Hinschauen viele Kunstwerke zur Auseinandersetzung mit Tod und Sterben heraus. Da ist zunächst das mittelalterliche Wandgemälde zum Totentanz. Vierzehn Vertreter eines geistlichen und ebenso viele eines weltlichen Standes der mittelalterlichen Gesellschaft bilden – gemeinsam mit einer Todesgestalt – je ein Paar. Unter den Tanzpaaren stehen Verse, in denen der Tod den zum Sterben Gerufenen einen Spiegel ihrer Sünden vorhält, während die Opfer ein letztes Mal sich auflehnen, um Aufschub bitten oder sich einsichtig in ihr Schicksal ergeben.

Aber auch die vielen mit Totenköpfen, Sanduhren und Inschriften verzierten Epitaphe erzählen Geschichten, denen wir in dieser Führung nachgehen.

Treffpunkt: Am Büchertisch in der St. Marienkirche, Karl-Liebknecht-Straße 8, 10178 Berlin

Kirchenführerin: Steffi Brand