Schlagwort: Für Berlineinsteiger

Allet wird uffjehübscht! Die 750-Jahr-Feier in Berlin – Eine Führung rund um den Gendarmenmarkt

Zur 750-Jahr-Feier Berlins 1987 wurden ehrgeizige Bauprojekte im Ost- wie im Westteil in Angriff genommen. Vor allem die DDR-Regierung wollte präsentieren, wozu dieses kleine Land fähig ist. Auch am Gendarmenmarkt wurde emsig gebaut, rekonstruiert und restauriert. Bei unserer Führung rund um den Gendarmenmarkt erfahren Sie Wissenwertes zur Entstehung des Platzes und der umliegenden imposanten Gebäude, […]

„Freiheit wollen wir!“ – Traum und Trauma des 17. Juni 1953

  Tausende Arbeiter haben am 16. Juni 1953 in Ost-Berlin gegen eine zehnprozentige Normerhöhung protestiert und freie Wahlen gefordert. Am 17. Juni erfasste der Aufstand die ganze DDR. Hunderttausende nahmen an Streiks und Protestaktionen teil. Als der Aufstand von sowjetischen Panzern niedergeschlagen wurde,entwickelte sich die Erinnerung an den 17. Juni 1953 zu einem Trauma in […]

Von Aschrott bis Ury – Der jüdische Friedhof Weißensee

  Die jüdischen Begräbnisplätze Berlins sind untrennbar verbunden mit der brandenburgischen und preußischen Geschichte. Sie legen Zeugnis ab vom wechselvollen Verlauf von Assimilation und Toleranz, aber auch von Verfolgung und Vernichtung. Der 1880 eröffnete Friedhof der Jüdischen Gemeinde in Weißensee ist flächenmäßig Europas größter jüdischer Friedhof und beherbergt ca. 115.000 Grabstätten. In der Zeit der […]

Allet wird uffjehübscht! Die 750-Jahr-Feier in Berlin – Eine Führung im Nikolaiviertel

Zwischen Rotem Rathaus und Spreeufer erstreckt sich das Nikolaiviertel, benannt nach der hoch aufragenden Nikolaikirche. In diesem teilweise restaurierten, zum Großteil jedoch neu gebauten Stadtviertel soll eine Ahnung vermittelt werden, wie es in Berlin früher einmal war. Das ehrgeizige Projekt zum Wiederaufbau des verfallenen Viertels begann Anfang der 80er Jahre und wurde als Vorzeigequartier zur […]

Schläft ein Lied in allen Dingen… – Eine klingende Führung über den „Musiker-Friedhof“ in Berlin Mitte

  Auf dem Friedhof der Sophiengemeinde an der Invalidenstraße sind eine Reihe bedeutender Musiker bestattet. Die Gräber der Komponisten Walter Kollo und Albert Lortzing und des Königlichen Musikdirektors Adolf Zander finden sich dort ebenso wie die des Klavierbauers Carl Bechstein und nicht zuletzt das Grab des letzten Bach-Enkels Wilhelm Bach. Bei der Führung über den […]

Totentanz und Grabgeflüster – Das mittelalterliche Wandgemälde zum Totentanz und die Epitaphe in der St. Marienkirche

    In der St. Marienkirche fordern bei genauem Hinschauen viele Kunstwerke zur Auseinandersetzung mit Tod und Sterben heraus. Da ist zunächst das mittelalterliche Wandgemälde zum Totentanz. Vierzehn Vertreter eines geistlichen und ebenso viele eines weltlichen Standes der mittelalterlichen Gesellschaft bilden – gemeinsam mit einer Todesgestalt – je ein Paar. Unter den Tanzpaaren stehen Verse, […]

Frühlingserwachen in Friedrichshain – Ein Osterspaziergang zu den Geheimnissen des ältesten Berliner Volksparks

Unsere Spurensuche beginnt am Friedhof der Märzgefallenen, der entrückt und verborgen im Dickicht des Vergessens liegt. Der Volkspark Friedrichshain wurde als erste kommunale Parkanlage Berlins nach einer Idee von Peter Joseph Lenné angelegt. Der Bau der Flaktürme im Zweiten Weltkrieg sowie die folgenden Luftangriffe vernichteten den Park fast vollständig. Durch die Ruinen der beiden Hochbunker, […]

Jüdisches Leben in Berlin – Rund um den Hackeschen Markt

Wir beginnen unsere Zeitreise zum jüdischen Leben in Berlin an den sehr versteckt liegenden Grundmauern der ältesten Synagoge Berlins. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch das Mahnmal für den Aufstand in der Rosenstraße im März 1943. Hier erstritten mutige Frauen aus sogenannten „Mischehen“ die Freilassung ihrer inhaftierten Männer. Weiter geht es zur Blindenwerkstatt Otto Weidt. […]

Film in Berlin, Berlin im Film

Eine filmische Zeitreise Im Reisebus werden Ausschnitte aus nunmehr 121 Jahren Filmgeschichte »on location« auf den Monitoren präsentiert. Hintergründe zur Geschichte der Kinematographie, Dreharbeiten und Dramaturgien erhellen den Produktionsprozess. Dabei dokumentieren die Kino-Klassiker (u. a. Die Legende von Paul und Paula; Himmel über Berlin; Eins, Zwei, Drei; Das Leben der Anderen; Bourne Supremacy) nicht nur […]

Berliner Mauertour

Die ehemalige innerdeutsche Grenze anhand von Filmdokumenten Die Tour führt die Teilnehmenden im Reisebus zu ausgewählten Standorten der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Über Monitore werden Filme und Dokumente gezeigt, die einst hier vor Ort produziert wurden. Es werden sowohl historische als auch aktuelle soziopolitische Zusammenhänge erläutert und Informationen zu den Entstehungsgeschichten der Zeitdokumente gegeben. Dabei werden […]