Schlagwort: Gedenktag

„Freiheit wollen wir!“ – Traum und Trauma des 17. Juni 1953

  Tausende Arbeiter haben am 16. Juni 1953 in Ost-Berlin gegen eine zehnprozentige Normerhöhung protestiert und freie Wahlen gefordert. Am 17. Juni erfasste der Aufstand die ganze DDR. Hunderttausende nahmen an Streiks und Protestaktionen teil. Als der Aufstand von sowjetischen Panzern niedergeschlagen wurde,entwickelte sich die Erinnerung an den 17. Juni 1953 zu einem Trauma in […]

Die Mauergedenkstätte – Dokumentarische, künstlerische und spirituelle Formen des Gedenkens

  Mauerbau 1961: Familien werden getrennt, Freunde können sich nicht mehr besuchen, eine Stadt wird geteilt. Häuser werden zwangsgeräumt und Dächer mit Sperren versehen. International bekannt ist das Foto des jungen Bereitschaftspolizisten Conrad Schumann, der am 15. August 1961 über Stacheldrahtrollen hinweg in das Gebiet des französischen Sektors sprang und dabei seine Maschinenpistole wegwarf. Der […]

„Wir sind das Volk!“ Die Stätten der Kerzenrevolution

  Wir begeben uns bei dieser Führung auf eine Zeitreise. Erzählt wird von den Tätigkeiten der Umweltbibliothek, den Widernissen, Bespitzelungen und Festnahmen. Erzählt wird auch von mutigen Frauen und Männern. Erzählt werden traurige, Mut machende und witzige Anekdoten, die größtenteils nicht in den Geschichtsbüchern stehen. Nach der Besichtigung der Zionskirche geht es über die Gemeinderäume […]

30 Jahre Umweltbibliothek – Zeitzeugenführung

Die Umwelt-Bibliothek wurde am 2. September 1986 auf Initiative von Umweltschützern gegründet. Ziel war, einen Ort zu schaffen, an dem an sich über Fragen des Umweltschutzes und der Menschenrechte informieren konnte um somit eine Öffentlichkeit für diese Themen herzustellen. Der Pfarrer an der Zionskirche, Hans Simon, stellte den Initiatoren zwei Kellerräume im Gemeindehaus hierfür zur […]

30 Jahre Umweltbibliothek – Zeitzeugenführung

Die Umwelt-Bibliothek wurde am 2. September 1986 auf Initiative von Umweltschützern gegründet. Ziel war, einen Ort zu schaffen, an dem an sich über Fragen des Umweltschutzes und der Menschenrechte informieren konnte um somit eine Öffentlichkeit für diese Themen herzustellen. Der Pfarrer an der Zionskirche, Hans Simon, stellte den Initiatoren zwei Kellerräume im Gemeindehaus hierfür zur […]

30 Jahre Umweltbibliothek – Zeitzeugenführung

Die Umwelt-Bibliothek wurde am 2. September 1986 auf Initiative von Umweltschützern gegründet. Ziel war, einen Ort zu schaffen, an dem an sich über Fragen des Umweltschutzes und der Menschenrechte informieren konnte um somit eine Öffentlichkeit für diese Themen herzustellen. Der Pfarrer an der Zionskirche, Hans Simon, stellte den Initiatoren zwei Kellerräume im Gemeindehaus hierfür zur […]

30 Jahre Umweltbibliothek – Zeitzeugenführung

Die Umwelt-Bibliothek wurde am 2. September 1986 auf Initiative von Umweltschützern gegründet. Ziel war, einen Ort zu schaffen, an dem an sich über Fragen des Umweltschutzes und der Menschenrechte informieren konnte um somit eine Öffentlichkeit für diese Themen herzustellen. Der Pfarrer an der Zionskirche, Hans Simon, stellte den Initiatoren zwei Kellerräume im Gemeindehaus hierfür zur […]

Berlin, wie haste Dir verändert! 10 Jahre Hauptbahnhof – zwischen Kaserne, Kanzleramt und Krankenhaus

In kaum einem anderen Stadtgebiet Berlins kann man die rasanten Veränderungen in dieser Stadt so anschaulich zeigen wie in dem Areal rund um den Hauptbahnhof. In rasantem Tempo sind hier in den letzten Jahren und Jahrzehnten ganze Gebäudeensemble aus dem Boden gewachsen. Anlässlich des 10jährigen Geburtstages des Berliner Hautpbahnhofs gehen wir der Geschichte und Gegenwart […]

Berlin, wie haste Dir verändert! 30 Jahre Ernst-Thälmann-Park – Zwischen Planetarium, Pappeln und Plattenbau

„Dem unerschütterlichen Kampf des deutschen Proletariats gegen die faschistische Diktatur und für die Befreiung unseres Volkes vom Hitlerregime für den Aufbau eines neuen Deutschlands wird die Errichtung des Denkmals für Ernst Thälmann im vorgesehenen Volkspark Prenzlauer Berg in der Hauptstadt der DDR gewidmet sein.“ (Erich Honecker auf dem X. Parteitag, 1981). Der Bau des in […]

Berlin mit anderen Ohren – Eine Autorenlesung zum Holocaust-Gedenktag aus dem Buch „Sommer in Brandenburg“ von Urs Faes

Liebe in Zeiten der Dunkelheit „Zwei junge Menschen, noch keine zwanzig: er ein Hamburger Schlaks, aus einer gutbürgerlichen Familie, musisch interessiert; sie mit den dunklen Augen und dem unbefangenen Lachen, Tochter eines Wiener Zeitungsangestellten. Sie begegnen sich, sie arbeiten miteinander, sie verlieben sich – unter außergewöhnlichen Umständen. Im Sommer 1938 bereiten sich Lissy Harb und […]