Religiöse Minderheiten in Berlin-Neukölln

Zwischen Wohnhaus und Hindu-Tempel

In dem Projekt „Zeig mir Deine Welt“ haben wir junge Erwachsene unterschiedlicher religiöser und kultureller Herkunft zu interreligiösen Stadtführer*innen ausgebildet. Bei dieser Führung erfahren Sie von Mina und Maxim etwas über die religiöse Vielfalt in Neukölln, welche meist nicht vermutet wird.

Es sind die kleineren Gemeinschaften, die ohne große prunkvolle Begegnungsstätten auskommen und daher leicht übersehen werden. Teilweise sind diese sogar regelrecht in Wohnhäusern versteckt und fallen nur dem aufmerksamen Passanten auf. Gleichzeitig stellt sich die Frage, wann von einer religiösen Minderheit gesprochen werden kann und inwieweit dies von den lokalen Gegebenheiten abhängt.
Der besondere Fokus dieser Führung liegt auf den kleineren – und häufig eher unbekannten -Religionsgemeinschaften und der Information über die wichtigsten Inhalte ihrer Glaubenslehre.

Start- und Endpunkt: U-Bahnhof Leinestraße bis Hasenheide

Dauer: ca. 2 Stunden

Preis auf Anfrage