Babelsberg bevor die UfA kam - Ein Osterspaziergang durch die alte Weberkolonie

Der Potsdamer Stadtteil Babelsberg hat eine wechselvolle Geschichte. Viele verbinden seinen Namen heute zuerst mit den dortigen Filmstudios. Doch die historischen Ursprünge gehen weit ins Mittelalter zurück und ab dem 18. Jahrhundert war die Gegend geprägt von der Ansiedlung böhmischer Weber.

Die Führung beleuchtet das Wirken der Kolonisten, blickt auf die Stadtentwicklung  von Nowawes (so der böhmische Name der Siedlung) und zeigt auch die Veränderungen auf, die die Industrielle Revolution mit sich brachte.

Treffpunkt ist am Eingang zum Kino Thalia wenige Schritte vom S-Bahnhof Babelsberg entfernt in der Rudolf-Breitscheidt-Straße 50.

Stadtführer: Ralph Jakisch

für Stadtwanderer

Foto: Jens Marder

Kosten: 15 €

Termin: 9. April 23 14:00 - 16:30