Häuserkampf, Kirchenasyl und Obdachlosenarbeit - Religion zwischen Politik und sozialem Auftrag in Kreuzberg

Innerhalb des Projektes »Zeig mir Deine Welt« haben wir junge Erwachsene unterschiedlicher religiöser und kultureller Herkunft zu interreligiösen Stadtführern ausgebildet. Bei der Tour »Es geht um das Leben« gewähren Ihnen Fatima und Andrea Einblicke in diese Thematik:

Diese Führung will Geschichten erzählen von Menschen, die sich auf Grenzen gestellt haben, getragen von Mut und Verzweiflung. Wir bewegen uns thematisch von den Instandbesetzungen der 1980er Jahre über das Kirchenasyl, zu humanitärer Hilfe und der Arbeit mit Menschen ohne Obdach.

Diese Themen haben gerade in heutiger Zeit eine hohe Relevanz.

Bei dieser Führung beschäftigen wir uns mit Geschichten von Menschen verschiedener Weltanschauungen und Überzeugungen. Eines eint sie alle: der Respekt für das Leben anderer Menschen.

Die Tour beginnt in der Heilig-Kreuz-Kirche, führt über den Jerusalemfriedhof bis zu einem der ersten instandbesetzten Häuser in diesem Teil Kreuzbergs.

Stadtführererinnen: Fatima und Andrea

Treffpunkt: vor der Heilig Kreuz-Kirche, Zossener Str. 65, 10961 Berlin

Foto: Führung in der Heilig Kreuz-Kirche mit Fatima und Andrea, Foto Nina Schmidt

 

Kosten: 12 €

Termin: 21. April 24 14:00 - 16:00